Suchbereich

Navigation




Lärm und Luftreinhaltung

Insgesamt bewirkt «Emmentalwärts» eine spürbare Verbesserung der Lärmsituation. Es sind keine Auswirkungen auf die Luftqualität zu erwarten.

Auf der Hauptachse der Verkehrssanierung und den Einfallsachsen werden im Bereich der einzelnen Massnahmen und dort, wo dies aufgrund der geltenden Lärmgrenzwerte nötig ist, auch zwischen den Massnahmen lärmmindernde Beläge eingebaut. Ausgenommen davon sind Bereiche, wo der Lärmschutz im Rahmen der gleichzeitig stattfindenden ordentlichen Lärmsanierung abgedeckt ist.

In Burgdorf wird die Lärmbelastung trotz steigender Verkehrsmenge nicht grösser werden, denn der Verkehr wird gleichmässiger und damit ruhiger rollen. Die neuen Bahnunterführungen werden mit lärmabsorbierenden Elementen versehen. Bei der Unterführung Spital werden zusätzliche Lärmschutzwände erstellt. An Ortsdurchfahrt von Oberburg wird die Verkehrs- und Lärmbelastung dank der Umfahrung massiv zurückgehen. Tempo 30 und ein lärmarmer Belag, der bei allen Strassenneu- und -umbauten des Projekts zum Einsatz kommt, verstärken diese Wirkung zusätzlich. An den Umfahrungen von Oberburg und Hasle b.B. sorgen lärmabsorbierende Elemente an den Rampen und Tunnelportalen für einen wirkungsvollen Lärmschutz. Auch an der Ortsdurchfahrt von Hasle b.B. wird die Lärmbelastung deutlich abnehmen. Der neue Strassendamm für die Umfahrung und der umgestaltete Kreisel Biembach werden mit Lärmschutzwänden versehen.

Die Luftbelastung liegt heute im ganzen Projektperimeter im zulässigen Bereich. Das wird trotz Verkehrszunahme so bleiben, da die belastenden Stausituationen zurückgehen.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.emmentalwaerts.bve.be.ch/emmentalwaerts_bve/de/index/umweltaspekte/umweltaspekte/laerm-und-luftreinhaltung.html