Suchbereich

Navigation




Umweltaspekte

Mit der Umweltverträglichkeitsprüfung wird dafür gesorgt, dass das Projekt «Emmentalwärts» umweltverträglich umgesetzt wird und die Umweltvorschriften einhält. Es werden verschiedene Ersatzmassnahmen wie Aufforstungen durchgeführt und neue, naturnahe Lebensräume geschaffen.

Das Projekt «Emmentalwärts» hat Auswirkungen auf verschiedene Umweltaspekte. Als grosses Strassenbauvorhaben hat es eine Umweltverträglichkeitsprüfung zu durchlaufen, welche die Einhaltung der Umweltvorschriften überprüft. Mit dem Umweltverträglichkeitsbericht (UVB) werden die Auswirkungen des Projekts auf Luftreinhaltung, Lärm, Erschütterungen, auf Grundwasser und Oberflächengewässer, Flora und Fauna, Wald, Boden und Kulturland, Landschaft und Ortsbilder sowie auf archäologische Fundstätten aufgezeigt und es werden Begleit- und Ersatzmassnahmen getroffen, welche die Umweltverträglichkeit des Projekts verbessern. Die relevanten Umweltaspekte werden bereits während den Projektierungsarbeiten laufend berücksichtigt. Der Umweltverträglichkeitsbericht wird im Rahmen des Mitwirkungsverfahrens publiziert und ist Teil der Projektauflage.

Der Bau der beiden Ortsumfahrungen bedingt die Rodung eines kleineren Waldstücks und beansprucht Fruchtfolgeflächen. Im Rahmen des Projekts muss deshalb eine kleinere Aufforstung vorgenommen werden. Da der Kanton Bern noch über ausreichend Fruchtfolgeflächen verfügt und das Vorhaben «Emmentalwärts» Bestandteil des kantonalen Richtplans ist, müssen die Fruchtfolgeflächen nicht kompensiert werden. Mit dem Projekt werden verschiedene Ersatzmassnahmen umgesetzt.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.emmentalwaerts.bve.be.ch/emmentalwaerts_bve/de/index/umweltaspekte/umweltaspekte.html